Ankunft in Leipzig

08_1„Eine doch etwas lange Eisenbahnfahrt mit Umstieg in Halle und dann weiter mit der SS10 bis Hauptbahnhof Leipzig. Wie ist das möglich, mein Rucksack ist plötzlich doppelt so schwer wie aus der Erinnerung von der 1. Etappe. Aber 11 Kilogramm bleiben auf dem Rücken 2007 sowie 2008 im Mai das selbe Gewicht. Aber als Pilger ‚musste da durch‘ und der Wahlspruch von damals lautete ‚Hart das Lager und größer die Not!‘ – gilt wohl auch für den modernen Premiumpilger.“

08_02„Die Innenstadt empfängt uns mit Hunderten von merkwürdigen Personen. Alle in Schwarz und jede Menge Ketten – dazu Netzstrümpfe oder lange Mäntel. Es ist Wave Gotik Treffen – ein bisschen wie Karneval. Nach einer Einkehr im Pilgertreff der Nikolai Kirche geht es ins Refugium des Evangelischen- Lutherischen- Missionswerkes. Wir werden freundlich empfangen und ein Tag mit vielen Eindrücken geht zu Ende.“

Weiter zum nächsten Tag